Das Modul XL - Das Herzstück Ihres Reporting

Der Schlüssel zu einem unternehmensweiten Reporting liegt bereits in Ihrer Hand

cMORE/XL

Wie das funktioniert? cMORE/XL verwendet Excel als zentralen Hub für alle Reportingaufgaben. Denn in der Praxis erweisen sich Argumente wie eine vertraute Umgebung und die individuelle Gestaltbarkeit von Tabellen und Grafiken als unschlagbar.
 
Gehen Sie auf Nummer sicher: cMORE/XL bewahrt die Stärken des Werkzeugs Excel – Flexibilität und Autonomie der Endanwender – und bettet sie in eine Umgebung ein, die prozesssicheres, konzernerprobtes Reporting gewährleistet, das den unterschiedlichen Anforderungen im Unternehmen gerecht wird.
 
Nehmen Sie keine Einschränkungen hin: Egal, ob Empfänger per Web, Mobile, SharePoint oder nach dem Ansatz des Self-Service BI versorgt werden sollen: cMORE/XL holt die Anwender dort ab, wo sie sich zu Hause fühlen – in Excel.

Schwergewicht in der Funktionalität, Leichtgewicht für die IT-Abteilung

cMORE/XL verbindet den unternehmensweiten Anspruch an eine Reportinglösung mit der Leichtigkeit eines Excel Add- ins.  Im Gegensatz zu vielen „Reporting-Suiten“, die einen umfassenden, aufwändig zu administrierenden Reporting-Layer mitbringen, klinkt sich cMORE/XL in bestehende IT-Architekturen ein und erweitert diese zu einer umfassenden Reportinglösung. Damit ist auch ein einfacher, schrittweiser Einstieg, etwa durch eine Fachabteilung, ohne großen Vorlauf möglich.

Beispiel cMORE/XL Report mit Sparkline-Grafiken
Abbildung 1: Beispiel cMORE/XL Report mit Sparkline-Grafiken

Information Design im Reporting

Einen besonderen Fokus legt cMORE/XL auf die Unterstützung von Reporting-Design-Initiativen, die unter anderem von Experten wie Dr. Rolf Hichert propagiert werden. Dabei geht es um eine einheitliche Reportingsprache, in der gleiche Sachverhalte möglichst unternehmensweit gleich und verständlich dargestellt werden. Das zentrale Konzept wird in einem Report Definition Sheet (RDS) zur Verfügung gestellt, in dem die Verwendung von Schriften, Farben, Bezeichnungen etc. für unterschiedliche Grafiktypen und Einsatzgebiete im Unternehmen definiert ist. cMORE/XL profitiert dabei von wissenschaftlicher Begleitung: Die Visualisierungsformen und Templates werden mit Methoden des „Eye Tracking“ permanent auf Wirksamkeit und Effizienz überprüft.

Templates für die schnelle Realisierung von Reporting Design

cMORE/XL liefert eine umfangreiche Grafikbibliothek mit, die Reporting-Design-konforme Business-Grafiken, wie beispielsweise Wasserfallgrafiken oder Kennzahlenbäume, enthält. cMORE/XL erweitert bekannte Excel-Grafiken wie Balken- oder Säulendarstellungen um neue Darstellungsformen, wie etwa In-Bar-Abweichungsgrafiken, oder um eine farbige Kennzeichnung des Zeitverlaufes. Die Template-Bibliothek kann von Anwendern erweitert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Als Output erhält der Anwender Excel-Grafiken "pur", die direkt in Excel bearbeitet oder in allen gängigen Dateiformaten für Managementpräsentationen oder Layout-Programme weiterverwendet  werden können.

Innovative Charttypen in Excel

Erweiterung um eine vollautomatische Produktionsstraße für das Reporting und eine Lösung SharePoint-Anwender

cMORE/XL wird durch cMORE/Books um eine vollautomatische Produktionsstraße für das Reporting erweitert. SharePoint-Anwender profitieren mit cMORE/Share von einem innovativen, preisgekrönten Reporting-Portal mit einfacher Berichtsnavigation.

nach oben

Ansprechpartner

Michael Hartung
Leiter Product Management
Freisinger Straße 9
85716 Unterschleißheim

T: +49 89 4161761-0
F: +49 89 4161761-99
michael.hartung@pmone.com

Vorteile

  • Geringer Einführungs- und Schulungsaufwand
  • Hohe Akzeptanz bei den Endanwendern
  • Mit Excel als flexiblem Werkzeug lassen sich individuelle Anforderungen schnell umsetzen
  • Einmal entwickelte Reports  können auf verschiedenen Endgeräten und in unterschiedlichen Ausgabeformaten sowie unter Berücksichtigung differenzierter Zugriffsberechtigungen genutzt werden
de en