LinkedIn - pmOne

Planung aus einem Guss

Planung aus einem Guss

Anforderung an die Finanzdaten der Tankcontainer

Das Tankcontainer-Geschäft ist ein überschaubarer Markt, auf dem sich weltweit nur gut eine Handvoll Player tummeln. Einer davon ist die VTG Tanktainer GmbH. Das Unternehmen hat circa 8.500 Tankcontainer im Einsatz, mit denen weltweit jährlich etwa 50.000 Transporte von Flüssigchemie bewerkstelligt werden – über Straßen, Schienen und auf dem Seeweg. „Die Güter, mit denen wir zu tun haben, werden überall auf der Welt hergestellt. Egal, ob konjunkturelle Belebung oder Abschwächung – wir im Tankcontainer-Geschäft sind ein guter Indikator für die Weltwirtschaftslage“, berichtet Dirk Fraser, Head of Controlling bei der VTG Tanktainer GmbH und skizziert, dass vor diesem Hintergrund eine präzise und detailgetreue Planungslösung eine wichtige Rolle spielt.

 

Bislang war es für das VTG-Controlling schwierig, seine beiden zugrunde liegenden Systeme in Einklang zu bringen: Das ERP-System (Monitor) bildet Angebotswesen, Transportabwicklung und Fakturierung ab. Dessen Finanzdaten wurden bisher über eine Schnittstelle an SAP übergeben, um G&V und Bilanz darzustellen. Da die Tankcontainer von VTG-Kunden zum Teil über längere Zeiträume hinweg als Lagertanks benutzt werden, kommt es immer wieder zu eklatanten Abweichungen zwischen Buchungs- und Leistungsperiode. „Wir hatten stets das Problem, dass wir einerseits eine G&V-Planung brauchen. Andererseits aber mussten wir den Umsatz, der in die G&V einfließt, wiederum der Leistungsperiode entnehmen. Beispielsweise stammt im Kalenderjahr 2016 ein Umsatzanteil von knapp 20 Prozent aus Vorperioden“, beschreibt der Controller die Rahmenbedingungen, die es ihm bislang erschwerten, eine realitätsgetreue Absatzplanung zu betreiben. Nachbildungen waren unumgänglich.

Pluspunkte der Lösung

  • Automatische Datenübernahme
  • Integriertes System, das Buchungs- und Leistungsperiode vereint
  • Bessere Identifizierung der Planungsbeteiligten
  • Mit vorhandener Software deutliche funktionale Erweiterung erzielt
  • Szenariobasierte Planungsmöglichkeiten

Eingesetzte Produkte

  • Microsoft SQL Server 2012
  • Microsoft Analysis Services
  • Microsoft Integration Services
  • cMORE/XL

Neue Planungslösung auf Basis von cMORE/XL und SQL Server

Mit Unterstützung von pmOne hat VTG Tanktainer eine neue Planungslösung basierend auf den Softwarekomponenten cMORE/XL und Microsoft SQL Server implementiert. Mit dieser Planungslösung wird der Konflikt zwischen Buchungs- und Leistungsperiode aufgelöst, denn im Planungswürfel ist es nun möglich, sowohl die klassische G&V in der reinen Buchungsperiode zu beplanen als auch davon losgelöst eine leistungsperiodenspezifische Absatzplanung vorzunehmen. Damit gehört das mühevolle händische Zusammenführen der einzelnen Excel-Dateien der Vergangenheit an. Für Dirk Fraser geht das mit einem „erheblichen Qualitätsgewinn“ einher.

 

Durch die webbasierte Datenerfassung mit cMORE/XL sind nun auch die dezentral an der Planung beteiligten Mitarbeiter wesentlich enger in den Planungsprozess involviert als zuvor, wodurch eine bessere Identifikation erzielt wird. Neben zwei Personen im zentralen Controlling in Hamburg sind Verantwortliche in den rechtlich selbstständigen Einheiten in Finnland, Singapur und Philadelphia an das System angebunden. Erstmals nehmen auch die in Europa sitzenden Verkäufer Eingaben vor. Wurden vorher Excel-Dateien zwischen den Beteiligten hin- und hergeschickt, ist die Anbindung jetzt wesentlich eleganter über einen Web-Client gelöst.

 

Über die Schnittstelle können Transporte geplant und die durchschnittlichen Umsätze angepasst werden. Versionierungen und Abnahmefunktionalitäten sind klar geregelt. Rege genutzt wird auch die Möglichkeit, einzusehen was Kollegen geplant haben und gegebenenfalls noch zu justieren. Insgesamt sind die Möglichkeiten rund um die Planung also funktional deutlich erweitert worden, bei weitaus größerem Komfort in der Bedienung. Obendrein ist das System mit den bei VTG Tanktainer bereits seit mehreren Jahren etablierten Softwarekomponenten realisiert worden und kam somit ohne Extra-Investitionen aus.

Ergebnis: Zwei Systemwelten erfolgreich zusammengeführt

Mit pmOne-Unterstützung ist es VTG Tanktainer gelungen, zwei Systemwelten mit Microsoft Integration Services zusammenzuführen und die SAP-Daten in den Planungs-Cube zu integrieren. Aufbereitet wird der Würfel im Microsoft SQL Server beziehungsweise den Analysis-Services, gespeist aus sogenannten ETL-Jobs, die sowohl die SAP-Daten abgreifen, die vorher über einen Download zur Verfügung gestellt werden, als auch die bereits existierenden Daten der Leistungsperioden aus dem operativen System Monitor. cMORE/XL fungiert in dieser Konstellation sowohl als dezentrales Erfassungs- wie auch als zentrales Reportingtool.

 

Die einheitliche Planung ist letztendlich auch die Grundlage für neue, flexible Auswertungsmöglichkeiten und damit einhergehend ein Transparenzgewinn: Um die klassischen Fragestellungen, die während des Planungsprozesses auftauchen, beantworten zu können – zum Beispiel bei der Flottenplanung oder aber die Entwicklung des Dollar-Kurses – ist die Berechnung unterschiedlicher Szenarien von zentraler geschäftskritischer Bedeutung.

 

Und solche alternativen Szenarien – ob währungsbasiert, die Saisonalität betreffend oder aber auch unterschiedliche Auslastungsszenarien – lassen sich nun schnell und detailliert per Knopfdruck produzieren.

Christian Fürstenberg
VP - BI & Analytics Platform
pmOne AG
Vorsetzen 53
20459 Hamburg
+49 40 881478-00
Christian Fürstenberg