Person: Dr. Rolf Hichert

Dr. Rolf Hichert

Seit rund 25 Jahren vertraut mit Management Informationssystemen und Business Intelligence, hat sich Dr. Rolf Hichert in den letzten zehn Jahren insbesondere der Visualisierung von Managementinformation und Methoden zu deren Verbesserung verschrieben – kurz „Information Design“ genannt. Dabei beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit der Gestaltung von Präsentationen, Reporting und Information Design. In dieser Zeit hat sich Dr. Rolf Hichert einen Namen gemacht als Jäger von schlechten Berichten und schwer verständlichen Geschäftsgrafiken. Bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und ein pointierter Redner zu sein, ist Rolf Hichert ein begehrter Referent zum Thema Information Design.

In seinen Vorträgen behandelt Hichert Themen wie „Was macht einen guten Bericht aus?“, „Warum viele Präsentationen überflüssig sind“, „Was macht Berichte wichtig und interessant?“, „Kriterien für erfolgreiche Geschäftspräsentationen“ oder „Wie wird aus einem Diagramm ein brauchbares Schaubild?“

Was macht einen guten Bericht aus nach Hichert?

Die Bedeutung der zu vermittelnden Information steht für Dr. Rolf Hichert stets im Mittelpunkt. Ideales Information Design beurteilt er deshalb vor allem danach, ob die zu vermittelnde Botschaft tatsächlich auch bestmöglich vermittelt wird – und zwar nicht aus Sicht des Verfassers sondern des Rezipienten. Dieser soll durch Visualisierung darin unterstützt werden, Aussagen schnell zu erfassen und nachhaltig zu begreifen. Dabei zeichnet sich ein guter Bericht in den Augen Hicherts durch eine klare und übergeordnete Botschaft aus, die sich über die gesamte Präsentation erstreckt. Falls hilfreich, können Diagramme, Tabellen und Grafiken unterstützend genutzt werden, um Aussagen zu verdeutlichen oder zu belegen. Im Umkehrschluss plädiert er dafür, für einfache Informationen („Der Exportanteil beträgt 33 Prozent“) erst gar kein Diagramm zu benutzen.

Eine weitere Anforderung, die Dr. Rolf Hichert an gute Berichte stellt, ist die Verwendung einer einheitlichen Notation, also einer einheitlichen Sprache für das Berichtswesen. Dass gleiche Inhalte gleich dargestellt werden und ungleiche eben nicht gleich, ist für ihn eine elementare Voraussetzung, um Berichte besser verstehen zu können. Neben einem Notationshandbuch mit Musterbeispielen empfiehlt er Unternehmen den Einsatz geeigneter Software-Werkzeuge, um klare Geschäftsinformationen zu kommunizieren.

Die richtige Software erleichtert die praktische Umsetzung

Obwohl die Hichert’schen Thesen einleuchtend sind und in der Controlling-Welt (und darüber hinaus) gut ankommen, tun sich die Unternehmen in der praktischen Umsetzung schwer. Um Geschäftsdaten angemessen aufzubereiten und zu vermitteln, mangele es neben einem überzeugenden und leicht verständlichen Gestaltungskonzept oftmals auch an der entsprechenden Software-Unterstützung.

Allerdings lässt auch das Angebot zu wünschen übrig: Laut Dr. Rolf Hichert stehen wir heute erst am Anfang eines Standardisierungsprozesses, in dessen weiterem Verlauf geeignete Software-Werkzeuge dazu beitragen werden, dass Geschäftsinformationen künftig professionell, klar und verständlich aufbereitet werden.

Als ein Pionier auf diesem Gebiet hat sich die pmOne AG hervorgetan, deren Softwarelösung cMORE/XL als eine der ersten von Dr. Rolf Hichert zertifiziert worden ist. Die Lösung von pmOne ermöglicht jedem Excel-Anwender im Unternehmen, Grafiken nach den Hichert’schen SUCCESS-Regeln zu erstellen – quasi Information Design per Knopfdruck.

Über Dr. Rolf Hichert

Dr. Rolf Hichert war nach dem Studium des Maschinenbaus in Stuttgart wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Produktionstechnik der Fraunhofer-Gesellschaft, Berater bei McKinsey, danach fünf Jahre Professor an der FH Konstanz. Seine nächsten Stationen: Gründer und Geschäftsführer der MIK GmbH, Konstanz, Professor für Controlling an der FH Eberswalde, Geschäftsführer der MIS Schweiz AG. Heute leitet Dr. Rolf Hichert die HICHERT+PARTNER AG in Kreuzlingen (Schweiz). Dr. Rolf Hichert beschäftigt sich intensiv mit den Themen Managementberichte und Geschäftspräsentationen. Er führt jährlich mehr als hundert offene und Inhouse-Seminare zu diesen Themenbereichen durch, mehrere tausend Controller haben in den letzten Jahren an den Seminaren und Vorträgen von Dr. Rolf Hichert teilgenommen.

Webinare Lösungen Kontakt