LinkedIn - pmOne

Process Analytics

Identifikation von Optimierungspotentialen bei den Abläufen im Einkauf, mit Lieferanten und der Supply Chain

Die Einkaufsprozesse wie wir sie kennen und die gesamte Wertschöpfungskette stehen vor einem fundamentalen Wandel. Manche behaupten, der operative Einkauf könne weitestgehend automatisiert werden, und der strategische Einkauf würde diese Prozesse dann nur noch überwachen. Digitalisierung und Einkauf 4.0 versprechen eine „historische Chance“, aber wo genau liegen in den Prozessen in Ihrem Unternehmen die konkreten Optimierungspotentiale?

 

Das Ziel: Herausfinden, wo konkrete Anknüpfungspunkte und Optimierungspotentiale für die Digitalisierung bestehen, und diese durch den Einsatz von Supplier Analytics zu heben.  

Process Analytics ist eine datengetriebene Methode und liefert einen präzisen IST Stand von Prozessen im Unternehmen und mit Lieferanten. Process Analytics ist ein guter erster Schritt im Supplier Analytics und liefert mögliche Potentiale zur Optimierung und Automatisierung.

Digitalisierung

  • Das Unternehmen sitzt auf einem "Datenschatz" der bisher aber nicht oder nur eingeschränkt genutzt wurde
  • Nach Sammlung von Daten Augenmerk auf Nutzung neuer Erkenntnisse aus der Analyse

Einfache Anbindung von Order-to-Cash und Purchase-to-Pay mit SAP

Nutzen, was in SAP steckt

  • Relevante Datenquellen sind Systeme wie SAP MM, SAP SRM, SAP FI, SAP CO sowie Microsoft Dynamics

 

 

Ermöglicht einen Abgleich von Soll & Ist

Visualisierung

  • Nutzung eines "event Log" als Datenbasis
  • Automatisierte Grafiken schaffen Grundlage für "Prozess Exploration"

 

 

Liefert Auffälligkeiten und Potentiale zur Optimierung

Process Analytics
Abbildung: Welche Aufgaben sich mit Process Analytics automatisieren lassen (Quelle: Process Analytics Factory pafnow.com)

So einfach funktioniert Process Analytics

  1. Aus einem operativen Quellsystem wie SAP MM ein Event Log extrahieren
  2. Diese Daten mit einem Werkzeug wie PAFnow Process Mining analysieren
  3. Interpretation auf Grundlage der Visulisierung mit Microsoft PowerBI

 

Der Aufwand zur Prozess Analyse lässt sich wesentlich reduzieren, wenn ein Event Log als Datenquelle zur Verfügung steht. In der folgenden Abbildung ist der Aufwand für eine manuelle Erstellung (links) dem projektierten Aufwand durch Automatisierung mit Process Analytics (rechts) gegenübergestellt. 

 

In vielen Bereichen entfällt die Notwendigkeit der Durchführung von Interviews und Workshops zur Datensammlung sowie die manuelle Datenanalyse.

Aus unserer Mediathek „Your way to Supplier Analytics“ – erfahren Sie in 45 Minuten, worum es geht. Jetzt registrieren & anschauen.

Referenzen aus dem Bereich Supplier Analytics

 

 

Georg Droschl
Head of Supplier Analytics
pmOne AG
Freisinger Straße 9
85716 Unterschleißheim
+49 89 4161761-0
Georg Droschl

Sie haben Fragen zum Thema Supplier Analytics oder im speziellen zu Process Analytics? Gerne.