LinkedIn - pmOne

Raw Material Price Forecast

Bessere Entscheidungen im Einkauf und der Lagerhaltung

Kann man Rohstoffpreise vorhersagen? Damit könnten in Einkauf und Lagerhaltung frühzeitig die Weichen gestellt und ein Wettbewerbsvorteil generiert werden.

Rohstoffe sind ein bedeutender Kostentreiber für eine Vielzahl von Unternehmen sowohl im Herstellungssektor als auch im Handel. Die Rohstoffmärkte sind jedoch von einer hohen Volatilität und unvorhersehbaren Preistendenzen geprägt. Je größer die Schwankungen, desto gravierender können die Auswirkungen für Unternehmen und den finanziellen Erfolg sein. Obwohl eine präzise Vorhersage von zukünftigen Rohstoffpreisen nicht möglich ist, so lohnt es doch, jene Einflussfaktoren in den Märkten besser zu verstehen, die zu Knappheit führen und somit den Preis beeinflussen können.

 

Das Ziel: Verbesserung der aktuellen - zumeist manuellen - Forecasts um Einkaufsentscheidungen und Lagerhaltung zu verbessern.

Raw Material Price Forecast nutzt neue Techniken und Ressourcen wie Cognitive Computing und Machine Learning sowie Cloud Computing, um eine größere Anzahl an möglichen Einflussfaktoren in kürzerer Zeit zu identifizieren um Hinweise auf die mögliche Entwicklung von Rohstoffpreisen zu geben. 

Georg Droschl
Head of Supplier Analytics
pmOne AG
Freisinger Straße 9
85716 Unterschleißheim
+49 89 4161761-0
Georg Droschl

Sie haben Fragen zum Thema Supplier Analytics oder im speziellen zu Process Analytics? Gerne.