Die Digitalisierung und Automatisierung der Finanzprozesse machen eine tiefere Integration der Vorsysteme notwendig. Ziel ist Effizienzsteigerung, die im Finance Close Prozess zu geringeren Durchlaufzeiten und höherer Qualität führen soll. Von Datenintegration und -harmonisierung über Konsolidierung bis zur Erstellung von Geschäfts- und Managementberichten entsteht so eine „single source of truth“ – eine integrierte und modulare Finanzplattform.

 

Um was geht’s: Informationsgewinnungsprozess, Konsolidierungsprozess, Abschlusserstellungsprozess, als Basis der Unternehmenssteuerung.

 

Vorteile/Nutzen

CCH Tagetik Reconciliation

Die Anbindung unterschiedlicher Vorsysteme und Subledger ist der erste Schritt zur Digitalisierung des Finance Close Prozesses und schafft die Voraussetzungen ohne Systembrüche den Informationsgewinnungs-Prozess „von der Quelle bis zur letzten Meile“ zu optimieren. Mehr dazu im Data sheet Account Reconciliation und der Kurz-Präsentation von CCH Tagetik zur Lösung.

CCH Tagetik Consolidation

Die Konsolidierung der legalen Sicht reicht nicht mehr aus, denn es gilt die Unternehmenssteuerung mit der jeweiligen Sicht auf die Daten zu unterstützen, ob nach Business-Segmenten, Produktgruppen, oder Kundensegmenten – nur ein flexibles multidimensionales Datenmodell gepaart mit Konsolidierungsfunktionalitäten erlaubt diese Insights zu generieren. Mehr dazu im Data sheet CCH Tagetik Consolidation und pmOne Smart Start Consolidation.

CCH Tagetik Collaborative Office

…und am Ende gilt es die vom Wirtschaftsprüfer bestätigten Zahlen ohne Systembruch in den Geschäftsbericht zu übernehmen und für Aufsichtsrat, Investoren und andere Stakeholder „gesicherte“ Informationen bereit zu stellen. Mehr dazu im Data sheet CCH Tagetik Collaborative Office.

Verschaffen Sie sich erste Einblicke in das Thema Financial Close

Webseminar Financial Close 4.0: „von der Quelle bis zur letzten Meile“

 

Hier geht's zur Anmeldung

Studie "Der Weg zum Closing 4.0"

Digitale Transformation der Abschlusserstellung

 

Gemäß dem Fußball-Sprichwort "nach dem Spiel ist vor dem Spiel", widmet sich unser Kooperationspartner Horváth in dieser Studie der Abschlusserstellung. Denn auch hier gilt: "Nach dem Abschluss ist vor dem Abschluss".

 

55 Personen aus ebenso vielen Unternehmen wurden befragt und folgende Themen näher untersucht:

  • Herausforderungen im Abschlussprozess: Dabei erfolgt eine Unterteilung in die Bereiche Accounting, Technologie, Organisation und Prozesse
  • Wirksamkeit von Best-Practice-Lösungen: Diese wurde anhand der Abfrage des Einflusses von 29 gängigen Best-Practice-Lösungen vorgenommen, welche ebenfalls in die drei vorangegangenen Bereiche unterteilt wurden.

 

Sie möchten den kompletten Studienbericht lesen? Fordern Sie ihn jetzt an.

Studienbericht anfordern

Ihr Ansprechpartner

Heimo Teubenbacher
Corporate Performance Management
pmOne GmbH
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien
+43 676 83852390
Heimo Teubenbacher