Business Intelligence in the Cloud? Eine Entscheidungsunterstützung

Cloud Computing wird zunehmend von Unternehmen nachgefragt. Das steigende Interesse gilt auch bei der Bereitstellung von BI-Systemen. Doch welche Anforderungen an BI-Anwendungen können tatsächlich erfüllt werden, wenn diese in der Cloud betrieben werden? Welche Potenziale und Herausforderungen gibt es? Diesem Thema haben sich Norman Bernhardt (pmOne) und Dr. Stefanie Leimeister (Microsoft) wissenschaftlich angenähert.

Cloud Computing wird zunehmend von Unternehmen nachgefragt. Das steigende Interesse gilt auch bei der Bereitstellung von Business Intelligence Systemen. Doch welche Anforderungen an BI-Anwendungen können tatsächlich erfüllt werden, wenn diese in der Cloud betrieben werden? Welche Potenziale und Herausforderungen gibt es? Diesem Thema haben sich Norman Bernhardt (pmOne) und Dr. Stefanie Leimeister (Microsoft) wissenschaftlich angenähert. Der von ihnen verfasste Fachartikel verspricht Entscheidungsunterstützung. Er beleuchtet auch das Zusammenspiel von Anwenderunternehmen, Herstellern und deren Partnern, was am Beispiel des Softwareherstellers und Cloud-Service-Providers Microsoft veranschaulicht wird.

Der knapp 30 Seiten umfassende Beitrag ist Teil des kürzlich erschienen Sammelbands „Cloud Computing: Flexible Services für Unternehmen: Strategien und Methoden, Lösungen und Praxisbeispiele, juristische Fallstricke.“

Jetzt registrieren für den kostenlosen Download

Dr. Norman Bernhardt

Head of Digital Solution R&D

pmOne AG

Dr. Norman Bernhardt verantwortet als „Head of Digital Solutions“ die Software- und Lösungsentwicklung der pmOne AG. Er greift dabei zurück auf 20 Jahre Erfahrung aus Softwareentwicklung, Business Intelligence Beratung und Vertrieb.

 

Seine Promotion an der Steinbeis Hochschule Berlin zur Nutzungsabsicht analytischer Cloud-Lösungen lenkt sein Handeln und führt zur Fokussierung auf Endanwenderzentrierte und schlanke Softwareservices.

https://www.pmone.com •  Blog-Beiträge von diesem Autor