Augenschmaus für Manager? Information Design aus Anwendersicht

Die pmOne AG hat in den vergangenen Monaten die Erstellung einer BARC Research Study zum Thema Information Design unterstützt. Ein wichtiges Ergebnis: Information Design liefert den erhofften Mehrwert. Die Studie steht jetzt kostenfrei zum Download bereit.

Gute Berichte sind das Ziel der Lösungen von pmOne. Aber was macht Berichte gut bzw. besser? Weniger Farbe, mehr Informationsdichte, klare Botschaften sind einige Aspekte, die in der Reporting-Community seit einigen Jahren diskutiert werden. Doch was passiert in den Unternehmen? Welche Erwartungen richten sich an Initiativen und Projekte, die das Thema Information Design oder Reporting Design angehen? Welchen Nutzen erzielen Unternehmen mit guten Berichten?

Diese und weitere Fragen kann die BARC Research Study „Information Design – Status quo, Nutzen und Herausforderungen von Information-Design-Initiativen in der DACH-Region“ beantworten. BARC hat hierzu auch eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Die pmOne AG hat diese Studie ideell und finanziell unterstützt. Die Erstellung der Studie erfolgte ausschließlich durch die beiden Autoren, die BARC-Analysten Nikolai Janoschek und Tobias Riedner, bei denen ich mich herzlich bedanke. 

Ein weiterer Beleg für unsere umfassende Beschäftigung mit dem Thema Information Design ist unsere Kooperation mit der Fachhochschule Oberösterreich, die bereits seit 2011 besteht. Ein Ergebnis dieser Kooperation ist die 2013 erschienene Studie „Reporting Design - Status quo und neue Wege in der internen und externen Berichtsgestaltung“, die ebenfalls kostenfrei zum Download zur Verfügung steht.

Wer nach der Lektüre tatenhungrig ist, den verweise ich auf unsere Webinare zum Thema Information Design und auf das Training „Wahrnehmungsoptimiertes Reporting Design“. Natürlich können Sie uns auch direkt ansprechen, um von unseren Erfahrungen und Lösungen bei der Frage, was macht Berichte gut bzw. besser, zu profitieren.