XPCT - Forecasting und Simulation

Treibersimulation - Planung ist mehr als nur Datenerfassung

Planungsprozesse werden schnell komplex und müssen systemunterstützt gesteuert werden. Die von pmOne angebotene Software CCH® Tagetik deckt alle Anforderungen an eine integrierte Planung und Konsolidierung ab. Der Integrationsanspruch ist hoch: Die Planungsebenen sind eng verzahnt, die Anbindung von operativer Planung an eine integrierte Erfolgs- und Finanzplanung mit anschließender Plankonsolidierung gehört zum Pflichtprogramm für  CCH® Tagetik Anwender. 

 

Das Geschilderte ist seit vielen Jahren State of the Art. Anwender fragen aber seit geraumer Zeit nach neuen Ansätzen, um realistischere Planungsszenarien erstellen zu können. Advanced Analytics ist das Schlagwort. pmOne hat die Lingua Franca der Statistiker, die Umgebung R direkt in  CCH® Tagetik eingebunden. Damit können anspruchsvolle Forecast-Modelle, Machine Learning-Ansätze und sogar lineare Optimierungsmodelle angebunden werden.

 

Um Treibersimulation auf der Basis von Wirkungszusammenhängen noch einfacher zu gestalten, gibt es nun mit XPCT eine Eigenproduktion der pmOne AG, das unmittelbar auf vorhandene Planungslösungen wie zum Beispiel CCH® Tagetik aufsetzt, aber speziell für Forecasting und Simulationen optimiert ist.

Nichts ist so wie es früher war - und morgen kann alles ganz anders sein

Die Unternehmenskultur befindet sich im Wandel. Man bewegt sich weg von einem hierarchischen Denken hin zu Netzwerken und fachbereichsübergreifenden Kooperationen. Der Controller selbst entwickelt sich in Richtung Digitalisierungsmanager und wird zum wichtigen Businesspartner bei Entscheidungsprozessen. Seine Hauptaufgabe hat sich damit klar vom vergangenheitsbezogenenen Analysieren von Daten hin zu einer zukunftsorientierten Moderation und Organisation des Strategiefindungsprozesses verändert. Ein vormals reaktiver Analyseprozess wird immer mehr durch ein proaktives Prognostizieren der Zukunft ersetzt. Solch tiefgreifende Veränderungen erfordern Offenheit und die Fähigkeit zur Transformation.

 

Die Frage lautet: Wie kann man im Sinne eines effizienten Volatilitätsmanagements Veränderungen und Unsicherheiten schon im Vorfeld erfassen und Risiken kalkuliert eingehen?

Webinare zu XPCT - Treibersimulation

Die Antwort liegt im Treiberbaum

Quantifizierte Treibermodelle bilden die Basis einer neuen Steuerung:

 

  • Einer ihrer Hauptvorteile besteht in der Verknüpfung mehrerer Finanz- und Steuerungsgrößen. So werden Treibermodelle zur Entwicklung von Strategien und in Folge in der operativen Steuerung verwendet.
  • Eine weitere Verwendungsart von Treibermodellen liegt in der Möglichkeit, auf einfache und schnelle Art nachvollziehbare Szenarien zu modellieren und aussagekräftige Simulationen durchzuführen.
  • In einer integrierten treiberbasierten Steuerung kann schließlich auch das Forecasting auf Grundlage von Treibermodellen erfolgen.

XPCT - das innovative Eigenprodukt der pmOne

XPCT stellt auf Basis von Treibermodellen den Rahmen für eine umfassende Prognose- und Simulationsumgebung bereit. Ziel ist es, vermutete Wirkungsbeziehungen sukzessive durch rechenbare Modelle zu ersetzen. Dazu benötigt man eine offene Plattform und interne und externe Datenquellen müssen einfach anzubinden sein. Von Webservices über etablierte Datenbanken bis zur Tabellenkalkulation darf die Übernahme in das Treibermodell keine Herausforderung darstellen. Gleichzeitig muss das Treibermodell schnell auf neue Anforderungen und Daten angepasst werden können. Genau dies leistet das neue innovative Eigenprodukt von pmOne.

Nutzen

Wenn Sie nur wüssten, wie sich Ihr Geschäft in den nächsten Jahren entwickelt. XPCT ist der Turbolader für Ihre Geschäftsstrategie.

 

  • Entscheidungen auf Basis von Fakten und nicht von Spekulationen
  • Forcasting und Simulation auf der Grundlage von Daten jeglicher Art
  • Rasche und zielgerichtete Reaktion auf unternehmenskritische Szenarien

 

 

Technische Beschreibung

XPCT ist sowohl als Cloud (Microsoft Azure) als auch als On-Premise Lösung konzipiert. Alle modernen Browserversionen werden unterstützt. Außerdem besteht die Möglichkeit auf unterschiedlichste Datenquellen, Vor- und Nachsystemen wie z.B. CCH TagetikcMORE, SAP ERP/BW/BPC, Dynamics, uvm.  zuzugreifen. Als Datenbank kommt Microsoft SQL Server ab der Version 2016 zum Einsatz. Microsoft R Services bzw. der Microsoft R Server werden für komplexe Berechnungen sowie für die Treibersimulation herangezogen.

 

 

Systemarchitektur XPCT
Systemarchitektur von XPCT

Was bietet XPCT zusätzlich zur klassischen Planungslösung?

Bei XPCT handelt es sich um eine agile Plattform, die sich weiterentwickeln lässt und sich auf unterschiedlichste Kundenanforderungen hinsichtlich Forecasting und Simulation sehr flexibel anpassen kann. Klassischen Planungslösungen fehlt es meist an dieser Leichtigkeit, da ihr relativ starrer Rahmen zweckmäßig bei der Unterstützung von umfangreichen Planungsprozessen ist, jedoch zu Behinderungen bei der Erarbeitung von Szenarien führen kann.

 

Wird ein Parameter und / oder eine Wirkungsbeziehung im System verändert, beispielsweise ein Währungskurs oder ein Kostenvariator, lässt sich mit XPCT schnell erkennen, worauf und wie sich diese Veränderung auswirkt, ohne auf Effekte auf andere Planungs- und Forecastprozesse Rücksicht nehmen zu müssen. Auch funktional sind deutliche Unterschiede zu erkennen: Eine typische Planungslösung besitzt hochstandardisierte Funktionen wie beispielsweise Umlagen, Erfolgs- und Finanzplanungslogik, Währungsumrechnung, etc.

Durch mehrdimensionale Spracherweiterungen lassen sich nicht standardisierte Anforderungen wie beispielsweise Forecasting in einem gewissen Rahmen umsetzen. 

 

Dagegen setzt XPCT auf eine offene Anbindung an Open-Source-Standards wie beispielsweise R, sodass auch moderne Methoden wie Forecasting über neuronale Netze unterstützt werden können.

 

Häufig weichen Anwender bei agilen Anforderungen auf Tabellenkalkulationslösungen aus, um Einflussgrößen einfach durch Zellverknüpfungen zu modellieren (Einrichtungsflexibilität).

 

Neben den bekannten Risiken aufgrund einer gewissen Strukturschwäche, werden solche Modelle aber sehr schnell komplex und damit unflexibel. Im Gegensatz zur klassischen Excel-Lösung ermöglicht XPCT die Durchführung von Simulationen auf komplexen Unternehmensstrukturen.

Veranstaltungen mit XPCT

Prof. Dr. Karsten Oehler gibt einen Einblick in die neuesten Entwicklungen im Bereich treiberbasierte Unternehmensplanung und predictive Forecasting.

Die Zukunft des Konzernkontrollings mit Musik und Architektur in der Elbphilharmonie in Hamburg

Martin Votzi

Martin Votzi Produktmanager

Heimo Teubenbacher

Heimo Teubenbacher Senior Account Manager

Franz Tomann

Franz Tomann Presales Manager

Wolfgang Fahrnberger

Wolfgang Fahrnberger Geschäftsführer

Jennifer Frank

Jennifer Frank Marketing Assistant CPM

Prof. Dr. Karsten Oehler

Prof. Dr. K. Oehler Vice President CPM Solutions

Wolfram Wege

W. Wege Senior Marketing Manager CPM

Karsten Oehler
Vice President CPM Solutions
pmOne AG
Freisinger Str. 9
85716 Unterschleißheim
+49 89 4161761-0
Prof. Dr. Karsten Oehler
Wolfram Wege
Senior Marketing Manager CPM
pmOne GmbH
Maria-Jacobi-Gasse 1
1130 Wien
+43 1 8902852-0
Wolfram Wege