LinkedIn - pmOne

Die Zukunft des Konzerncontrollings

Unsere heutige Welt ist geprägt von dynamischen Prozessen. Wer stagniert verliert. Joseph Schumpeter prägte bereits vor über 100 Jahren den Begriff der „schöpferischen Zerstörung“ und zeigte damit, dass nur Unternehmen bestehen bleiben, die innovativ sind und sich dem technisch-wirtschaftlichen Fortschritt anpassen. Im Zeitalter der Digitalisierung erscheint dies wichtiger denn je. Es gilt, manuelle Prozesse zu automatisieren und Komplexität zu vermindern. Vor allem im Bereich des Unternehmenscontrollings gibt es enormes Potential für Effizienzsteigerungen. 

 

In einem bis dahin einzigartigen Event stellten pmOne und Wolters Kluwer | CCH® Tagetik die Zukunft des modernen Konzerncontrollings vor und verbanden dies mit der Eleganz klassischer Musik. Am Mittwoch, dem 21. Februar 2018, bot sich rund 300 Personen im Kleinen Saal der Elbphilharmonie ein einmaliges Erlebnis, in dessen Mittelpunkt die Gemeinsamkeit von Kunst und Controlling stand. 

DER DIRIGENT PAOLO BRESSAN

<< Wie in einem Orchester müssen auch in einem Unternehmen die Prozesse wie ein Uhrwerk funktionieren.>>

 

„Der Dirigent als Unternehmer.“ Der Titel der einführenden Keynote von Paolo Bressan scheint weit hergeholt, doch in seinem 30-minütigen Vortrag stellte der italienische Musiker und Dirigent die Parallelen von Orchester und Unternehmen vor und gab wertvolle Anregungen, was Führungskräfte von Dirigenten lernen können. In gewohnter Eleganz und mit der richtigen Portion Charme begeisterte Paolo Bressan das Publikum und zeigte, dass die Arbeit eines Konzertmeisters ebenfalls von wichtigen Strategien und dynamischen Prozessen geprägt ist. Lassen Sie sich erneut von unserem Stargast begeistern und sehen Sie weshalb das Symphonieorchester ein Spiegelbild einer demokratischen Gesellschaft ist.   

<< Der Controller soll mit Advanced und Predictive Analytics von Alltagsaufgaben befreit werden wieder in der Lage sein, unternehmerisch mitzugestalten. >>

Was sind die Trends im Controlling? Welche Anforderungen muss eine moderne Planungssoftware an einen Controller leisten? Welche Rolle spielt Big Data im Bereich Controlling? In einer Podiumsdiskussion gaben unsere Experten von pmOne und CCH® Tagetik Antworten auf diese und weitere Fragen. Den Zuschauern wurde erläutert, wie man mit treiberbasierter Planung eine intelligente Verschlankung der Software erreichen kann und weshalb Veränderungen heute zum Standard geworden sind. Sehen Sie außerdem, welche Auswirkungen die kommenden Entwicklungen auf die Arbeitsweise von Controllern haben werden.

PODIUMDISKUSSION

„Digitalisierung ist ein disruptives Element, was, wenn man es nicht rechtzeitig erkennt, einen ganz schnell vom Markt fegen kann.“ Mit diesen Worten begann Sven Sörensen, Head of Performance und Risikomanagement, seinen Kundenvortrag der ECE über Digitale Plattformen. Er sprach über die Veränderungen, die der Einzelhandel in den nächsten Jahren im Zuge der Digitalisierung erfahren wird. Außerdem wurde dem Publikum dargestellt, wie mit CCH® Tagetik ein einheitliches Corporate Performance Management System eingeführte, welches alle zukunftsgerichteten/ zukunftsorientierten? finanzrelevanten Informationsprozesse abbildet. Dabei gab Sven Sörensen zudem die Antwort auf die entscheidende Frage: „Wie schafft man es, als Controller die Digitalisierung richtig aufzugreifen?“

<< In den Daten steckt das Gold! >>

Den Abschluss der „La Controllata“ bildete eine Demonstration der Softwarelösungen CCH® Tagetik und der pmOne Eigenproduktion XPCT in Form eines Theaterstückes bestehend aus 4 Akten. Anhand der fiktiven „La Controllata Gruppe“ stellten unsere Experten dar, wie man damit einen schlankeren, treiberbasierten Planungsprozess generieren kann. Dabei wurden dem Publikum Lösungsmöglichkeiten zu realitätsnahen Szenarien präsentiert. Sehen Sie, wie man das Controlling mit individuellen Lösungen effizienter gestaltet und dank einer Top-Down Treiberlogik ein präzises Forecasting erzielt, auf dessen Basis man fundierte Entscheidungen treffen kann.

DIE DREI CONTROLLÖRE

Impressionen aus der Elbphilharmonie

Das Zusammenspiel von klassischer Musik und moderner Konzernsteuerung machte die 
„La Controllata“ zu einem einmaligen Event. Die Elbphilharmonie bot dafür die perfekten Rahmenbedingungen. Die pmOne AG und CCH® Tagetik danken allen Beteiligten für die große Mithilfe und gelungene Umsetzung.

ELBPHILHARMONIE, HAMBURG

Musik von Falk Struckmann & Paolo Bressan

<< Zuneigung  
Richard Strauss (1864 - 1949)

 

 

 

 

Still wie die Nacht >>
Carl Bohm (1844 - 1942)

Karsten Oehler
Vice President CPM Solutions
pmOne AG
Freisinger Str. 9
85716 Unterschleißheim
+49 89 4161761-0
Prof. Dr. Karsten Oehler
Wolfgang Fahrnberger
Senior Vice President - CPM
pmOne GmbH
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien
+43 1 8902852-0
Wolfgang Fahrnberger