Performance Management

Definition: Performance Management

Unter Performance Management (PM) versteht man eine der zentralen Managementaufgaben in einer Organisation. Die Organisation wird entlang der Strategie und den Zielen des Unternehmens so ausgerichtet, dass eine möglichst hohe Leistung erzielt wird.

 

Nur wenn Resultate mit den Unternehmenszielen in Einklang stehen, werden sie auch als Performance bezeichnet. Es spielt also sowohl das Ergebnis eine Rolle, als auch der Prozess der Leistungserstellung. 

 

Grundlage für das Erzielen einer optimalen Leistung ist gute Information und Orientierung. Die Unternehmensziele müssen also klar formuliert und kommuniziert werden. Im nächsten Schritt soll das Performance Management bei der Entfaltung des Potenzials der einzelnen Mitarbeiter helfen. Das kann durch gezielte Motivation oder den Abbau von Leistungshemmnissen erfolgen.

Der Begriff: Performance Management

Oft werden auch die Begriffe Corporate Performance Management (CPM), Enterprise Performance Management (EPM) oder Business Performance Management (BPM) verwendet. Teilweise können diese Ausdrücke als Synonym zu Performance Management verstanden werden, in manchen Fällen gibt es allerdings auch Unterschiede.

 

So wird Corporate Performance Management meist in Bezug auf größere Unternehmen, oder wenn das Unternehmen als eine Einheit im Fokus steht, verwendet.

 

Einige Firmen, wie zum Beispiel SAP, sprechen in diesen Fällen jedoch von Enterprise Performance Management. Eine genaue und einheitliche Definition dieser Begriffe ist somit schwer zu finden.

CCH® Tagetik fördert Zusammenarbeit von Controlling und Rechnungswesen bei Vorwerk

Unterschiedliche Geschäftsprozesse und Anforderungen im Finanzbereich in einer Anwendung abgebildet. Pluspunkte der Lösung:

 

  • Unterschiedliche Geschäftsprozesse und Anforderungen im Finanzbereich in einer Anwendung abgebildet
  • Voraussetzung für einheitliche Strukturen geschaffen
  • Prozessoptimierungen und Zeitersparnis beim Reporting und den konzerninternen Abstimmungen

Anwenderbericht lesen

Performance Management stellt eine erweiterte Form von Business Intelligence dar

Im Gegensatz zu Business Intelligence, wo rückblickende  Analysen im Mittelpunkt stehen, blickt das PM in die Zukunft und versucht, Prognosen auf Basis von Ist-Analysen zu erstellen. Auch bei dieser Art des Managements sind die idealtypischen Phasen des Managementkreislaufs zu erkennen. Man beginnt mit der Planung, dann werden die Pläne realisiert und zu guter Letzt das Ergebnis kontrolliert. Auf Basis dieser Kontrollen kann dann im nächsten Zyklus die Planung optimiert werden. Das Performance Management beachtet hierbei stark Finanzzahlen, bezieht aber auch weitere Kennzahlen wie solche zur Produktqualität, Kundenzufriedenheit und -beziehungen, zu Netzwerken mit Partnern oder Investitionen in die Mitarbeiter mit ein. Oft werden dafür Konzepte wie die Balanced Scorecard zu Rate gezogen, um eine möglichst ganzheitliche Steuerung der Organisation und ihrer Mitarbeiter zu ermöglichen. BI und die damit einhergehende Kennzahlenanalyse kann also als eine Art Basis gesehen werden, von der aus das Performance Management dann versucht, die Geschäftsprozesse zu optimieren. Außerdem sollen Veränderungen von internen, aber auch externen Faktoren frühzeitig erkannt und die Unternehmensstrategie daran angepasst werden können.

Performance Management ein wechselseitiges System

Beim Performance Management wird ein wechselseitiges System zwischen Mitarbeitern und Führungskräften angestrebt. Dessen Ziel ist es, die Leistung eines jeden einzelnen Mitarbeiters zu erhöhen, sodass sich in Folge dessen automatisch die Leistung der gesamten Organisation verbessert. Das führt dann zu einer kontinuierlichen Optimierung der Geschäftsprozesse.

 

Entscheidend für das Erreichen dieser Ziele ist die Wahl geeigneter Werkzeuge. Man kann sich zum Beispiel typischen Business Intelligence Werkzeugen wie Dashboards der Reporting Systeme, aber auch Balanced Scorecard-Systemen zuwenden. Die Kosten, die bei der Einführung von Performance Management-Systemen anfallen, sind stark abhängig von der bereits bestehenden IT-Struktur. Die größten Herausforderungen stellen hier immer wieder die Integration der Datenbestände sowie die Qualität der bestehenden Datenbasis dar.

 

Eine führende Lösung  in diesem Bereich ist die Softwarelösung für Performance Management CCH® Tagetik 5, die bereits in vielen mittelgroßen aber auch in DAX 30-Unternehmen eingesetzt wird.


pmOne: Softwarelösung für Performance Management

pmOne vertreibt mit CCH® Tagetik eine führende Softwarelösung für Corporate Performance Management (CPM) für mittelgroße Unternehmen und auch für DAX-Unternehmen.

 

Die von IT-Analysten weltweit seit Jahren ausgezeichnete Performance Management Software gibt Führungskräften aus den Bereichen Finanzen und IT mehr Zeit, um sich auf die Analyse, Optimierung und den Ausbau ihres Geschäfts zu konzentrieren.

Erfahren Sie mehr über Softwarelösung für Performance Management

Oliver Vermeer
Geschäftsführer
pmOne GmbH
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien
+43 1 8902852-0
Oliver Vermeer
Wolfgang Fahrnberger
Geschäftsführer
pmOne GmbH
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien
+43 1 8902852-0
Wolfgang Fahrnberger