Excel Power BI-Features

Excel ist schon lange als Anwendung für Tabellenkalkulationen bekannt. Im Laufe der Zeit wurde eine Reihe von „Power BI Features“ integriert, welche Zusatzfunktionen in den Bereichen Datenbeschaffung, Modellierung und grafischer Auswertung bereitstellen.

 

Über die Power BI-Features werden folgende grundlegenden Aktivitäten unterstützt: 

Funktionalitäten der Power BI Add-Ins
Funktionalitäten der Power BI Add-Ins

Die dargestellten 4 Funktionalitäten waren anfangs (Excel 2010) als Add-Ins für Microsoft Excel separat zu installieren, Stand Excel 2016 werden alle 4 Funktionalitäten bereits „out of the Box“ mit Excel ausgeliefert. Auch die Namen Power Query, Power Pivot, Power View, Power Maps tauchen Stand Excel 2016 nicht mehr explizit als Begriffe in der Excel UI auf werden aber in der Community weiterhin als Synonym für die inzwischen umbenannten Excel-Funktionen verwendet.

 

Excel Power BI Publisher ist ein weiteres Add-In, das es ermöglicht ausgewählte Excel-Inhalte als Screenshot in ein Power BI-Dashboard einzuhängen.

Excel-Tap Power BI
Excel-Tap Power BI

Power Query

Der Begriff „Power Query“ ist Synonym für die in Excel intergierten Funktionalitäten zur Datenbeschaffung (ETL) auf Datei, Datenbank, Web und anderen Quellen. Über zahlreiche Transformationen können die Daten nicht nur in Excel importiert, sondern auch bereinigt (Data Cleansing) und in das gewünschte Zielformat transformiert werden.

 

Power Query bietet ein umfangreiches User Interface, um Daten aus verschiedenen Quellen zu laden und zu transformieren. Alle im UI durchgeführten Aktionen werden als M-Script im Hintergrund gespeichert (analog zum Makro-Rekorder in MS Office). Diese M-Scripts können bei Bedarf auch manuell angepasst werden, hierdurch ergibt sich extreme Flexibilität.

Power Query Fenster in Power BI Desktop
Power Query Fenster in Power BI Desktop

Power Query erweitert Self-Service Business Intelligence für Excel, durch eine intuitive und konsistente Benutzeroberfläche und ermöglicht es Anwendern Abfragen gemeinsam zu nutzen und zu verwalten sowie Daten Ihrer Organisation zu durchsuchen.

Mit Power Query können Sie

  • Daten aus einer breiten Palette unterschiedlicher Quellen suchen und verbinden.
  • Datenquellen zusammenführen und so anpassen, dass sie Ihren Anforderungen für die Datenanalyse entsprechen, oder sie für eine weitere Analyse und Modellierung mithilfe von Tools wie Power Pivot und Power View vorbereiten.
  • Benutzerdefinierte Ansichten von Daten erstellen.
  • Den JSON-Parser verwenden, um Datenvisualisierungen mit Big Data und Azure-HDInsight zu erstellen.
  • Datenbereinigungen durchführen. ν Daten aus mehreren Protokolldateien importieren.
  • Eine Abfrage aus Ihren "Gefällt mir"-Bewertungen bei Facebook erstellen, die als Excel-Diagramm gerendert werden.
  • Daten aus neuen Datenquellen wie XML, Facebook und Dateiordnern in Power Pivot als aktualisierbare Verbindungen abrufen.
  • Mit Power Query 2.10 und höher können Sie Abfragen und Suchdaten innerhalb Ihrer Organisation gemeinsam nutzen und verwalten.

Power Query-Datenquellen (Auszug) 

  • Webseite 
  • Excel- oder CSV-Datei 
  • XML-Datei 
  • Textdatei 
  • SQL Server-Datenbank 
  • Microsoft Azure SQL-Datenbank 
  • MySQL-Datenbank ν Sybase-Datenbank 
  • Teradata-Datenbank 
  • SharePoint-Liste 
  • Microsoft Azure Marketplace 
  • Hadoop-Datei (HDFS) 
  • Microsoft Azure HDInsight 
  • Facebook u.v.m.

Power Pivot

Der Begriff „Power Pivot“ ist Synonym für die in Excel intergierten Funktionalitäten zur Datenmodellierung und dem Aufbau von Analysemodellen (Cubes), welche dann über Excel Pivot-Tabellen genutzt werden können.

 

Power Pivot selbst ist ein Feature von Microsoft Excel. In Excel 2010 und 2013 ist es als separates Add-In zu installieren, in Excel 2016 ist es bereits integriert und wird einfach als „Datamodell“ im UI bezeichnet.

 

Die „Engine“ im Hintergrund von Power Pivot ist Microsoft SSAS, dies hat den entscheidenden Vorteil das sich eine in Excel erstellte Power Pivot Lösung sehr einfach auf ein SQL Server SSAS-System portieren lässt zwecks Skalierung und Performance bei Multi-User Zugriffen.

Power Pivot
Power Pivot

Das kostenlose Add-In PowerPivot für Excel ist daher ein mächtiges Analyse-Werkzeug. Es bietet modernste Technologie, wie die schnelle Bearbeitung umfangreicher Datengruppen (wenn Sie wollen, mit mehreren Millionen Zeilen), die optimierte Integration von Daten sowie die Fähigkeit, Analysen mühelos über SharePoint freizugeben.

 

  • PowerPivot kombiniert systemeigene Excel-Funktionen mit einem In-Memory-Modul, damit die Benutzer auch große Datengruppen interaktiv prüfen und Berechnungen hiermit durchführen können. Dies wird durch eine neuartige Speicherverwaltung, die eine spaltenorientierte Kompression (columns-based compression) verwendet, ermöglicht.
  • Es optimiert die Integration von Daten aus unterschiedlichen Quellen, wozu Unternehmensdatenbanken ebenso gehören wie Kalkulationstabellen, Berichte, CSV-Listen und Datenfeeds.
  • Sie können auf PivotTables, Datenschnitte und andere vertraute Analysefeatures von Excel zugreifen, um Berichte zu erstellen.
  • Mit PowerPivot können Sie Ihre Analysen in SharePoint veröffentlichen, um sie für andere Personen in der Organisation zugänglich zu machen. Hiermit können andere Benutzer bei der Arbeit mit Ihren Excel Services-Berichten dieselben Funktionen wie Datenschnitte und schnelle Abfragen verwenden.
  • Anwendungen und Berichte können in SharePoint – bei gleichzeitiger Versionsverwaltung und -verfolgung – automatisch aktualisiert werden.

Power View

Der Begriff „Power View“ ist Synonym für die in Excel intergierte Funktionalitäten für interaktive Dashboards. Bei solch einem Dashboard kann auf ein Chart-Element (z.B. einzelner Balken) geklickt werden und alle anderen Darstellungen werden basierend auf der Selektion ebenfalls gefiltert (Cross-Filtering). Power View ist daher ein Instrument für Dashboarding, Analyse und Datadiscovery.

Möglichkeiten mit Power View

 

  • Berichte werden als spezielle Sheets in Excel 2013 integriert.
  • Neue Visualisierungsobjekte nach Excel bringen.
  • Bereitstellung neuer Filter- und Navigationsmöglichkeiten.
  • Berichte können via Web interaktiv auf SharePoint und Mobil veröffentlicht werden.
  • Möglichkeit verschiedener Datenanbindungen.
Power View
Power View

Power Maps

Mit Microsoft Power Map für Excel können Sie Daten dreidimensional visualisieren. Damit erhalten Sie einen neuen Blick auf Informationen. Mit Power Map gewinnen Sie Einblicke, die in traditionellen, zweidimensionalen Tabellen und Diagrammen verborgen bleiben.

 

So ist es möglich per Power Map geografische und zeitliche Daten auf einem 3D-Globus oder einer benutzerdefinierten Karte zu zeichnen, sie im Zeitverlauf darstellen und visuelle Touren erstellen – und diese für andere freigeben. Sie können Power Map für Folgendes verwenden:

 

  • Daten auf Karten darstellen und über eine Millionen Datenzeilen im 3D Format auf Bing Karten bringen.
  • Neue Einsichten erhalten, indem Sie Ihre Daten im geografischen Raum anzeigen und Änderungen an mit Zeitstempel versehenen Daten im Zeitverlauf beobachten.
  • Screenshots für filmähnliche Videotouren erfassen und erstellen, die Sie allgemein freigeben können.
Jochen Jülke
Senior Consultant / Team Leiter
pmOne AG
Freisinger Str. 9
85716 Unterschleißheim
+49 89 4161761-0
Jochen Jülke
Michael Koch
Senior Consultant
pmOne AG
Im Mediapark 6A
50670 Köln
+49 221 379972-90
Michael Koch