Search
Generic filters
on on on on

Home » Wissen » Blog » IBCS-konform: Mit Zebra BI schneller zu aussagekräftigen Reports

IBCS konform: Mit Zebra BI schneller zu aussagekräftigen Reports

09.06.2022 | Heimo Teubenbacher Reporting Power BI IBCS-Standards Zebra BI

Mit Custom Visuals von Power BI zaubert Zebra BI einheitliche Reports auf Basis der International Business Communication Standards (IBCS)

Die Berichterstattung im Finanzbereich zählt zu den wesentlichen Aufgaben des Controllings. Dass seitenlange Zahlentabellen und farbenfrohe Reports in der Regel die gewünschten Aussagen nur unzureichend darzustellen vermögen, hat sich herumgesprochen. Während Power BI hier eine gute Grundlage darstellt, fehlt es dabei jedoch oftmals an der erforderlichen Standardisierung in der Darstellung. Abhilfe schaffen dabei die von Prof Rolf Hichert entwickelten International Business Communication Standards (IBCS) und das Power BI Add-In von Zebra BI. Dessen Gründer, Andrej Lapajne, hat das Regelwerk im Tool so umgesetzt, dass es auf „Knopfdruck“ zu IBCS konformen Ergebnissen kommt.

Auf die Notation kommt es an

 

Custom Visuals in Power BI bieten viele Möglichkeiten. Doch für Zebra BI ist relevant, welche dieser Optionen tatsächlich für übersichtliche und aussagekräftige Reports sorgen? Prof. Dr. Hichert hat sich bei seinen Überlegungen zur Standardisierung (IBCS) am Beispiel der Darstellung von Musikstücken orientiert. Es gilt zum einen der Grundsatz: Gleiche Dinge sollten gleich aussehen. So lautet eine seiner zentralen Aussagen: „If we want to make business communication more effective through pattern recognition, then things that mean the same have to look the same.“

Wir empfehlen grundsätzlich, sich an den folgenden fünf Regeln zu orientieren, damit Inhalte und Aussagen besonders gut im Gedächtnis bleiben:

  1. Die Zeitdimension muss sich immer auf der X-Achse befinden.
  2. Ein aussagekräftiger Titel hilft bei der schnellen Einordnung der Visualisierungen.
  3. Es gilt optisch zu unterscheiden zwischen „Actual“, „Forecast“ und „Plan“.
  4. Abweichungen müssen visuell schnell erfassbar und immer gleich dargestellt sein.
  5. Besonderheiten müssen (etwa durch Kommentare) sichtbar gemacht werden.

Schnell zum optimalen Standard

 

Die Standardvisuals von Power BI ermöglichen es, Reports grundsätzlich sinnvoll aufzubauen. Das Custom Visual Zebra BI ermöglicht zusätzlich, unsere oben genannten Empfehlungen IBCS-konform mit wenigen Klicks umzusetzen. So lassen sich zum Beispiel in kürzester Zeit Abweichungen sichtbar machen – und Gleiches immer gleich darstellen. Hier haben sich rot und grün etabliert (siehe Abbildung 1), für Betrachter mit Rot-Grün-Schwäche lassen sich in Zebra BI zusätzliche Varianten übergreifend festlegen. Zudem lässt sich zwischen einer prozentualen oder ganzzahligen Darstellung der Abweichungen wählen, je nachdem, welche Aussage in diesem Kontext relevant ist.

11

Abb. 1: Darstellung von Ist- und Planzahlen inklusive der Abweichungen (rot/grün) per Zebra BI

Der große Vorteil: Das dahinterliegende Notationskonzept wird automatisch für alle Bestandteile des Reports übernommen. Die Verantwortlichen aus dem Controlling müssen sich lediglich überlegen, welche Aussage/Information im Mittelpunkt stehen soll. Der Aufwand für ein entsprechendes Darstellungskonzept wird minimiert.

Mit einem Klick zu den Details

Ein weiterer Vorteil eines interaktiven Dashboards zeigt augenscheinlich Wirkung: So lässt sich im oben aufgeführten Beispiel mit wenigen Klicks nicht nur ein Blick auf die Performance einzelner Sales-Verantwortlicher werfen, sondern Zebra BI berechnet auch automatisch die Abweichungen (Abbildung 2).

11

Abb. 2: Darstellung von Ist- und Planzahlen inklusive der Abweichungen (rot/grün) der einzelnen Sales-Verantwortlichen (Liste links unten im Bild).

Den Szenarien sind hier keine Grenzen gesetzt. So lassen sich ebenso schnell die Zahlen aus dem Vorjahr für einen Vergleich hinzuholen - natürlich IBCS-konform. Um Kommentare benutzerfreundlich zu unterstützen, gilt es bereits im Datenmodell Vorkehrungen dafür zu schaffen. Hierfür kann eine MS Power-App verwendet werden, die in der Lage ist, Kommentare zurückzuschreiben.

11

Abb. 3: Schneller Wechsel zwischen Zahlenkategorien per Cards (links im Bild)

Informationsverdichtung per Cards

Ein hilfreiches Feature für komplexere Reports sind sogenannte Cards. Sind diese Cards einmal erstellt, genügt ein Klick darauf, um die entsprechenden Zahlen analog auf der Berichtsseite darzustellen. Das Beispiel (Abbildung 3) bietet die Möglichkeit, in der Darstellung per Cards schnell etwa zwischen Umsatz-, Kosten- und Gewinn-Darstellung zu wechseln. Diese Informationsverdichtung gehört zu den weiteren Vorteilen von Zebra BI unter Berücksichtung des IBCS.

Pfeil Rechts 1 01

Fazit: Worauf kommt es an?

Für Controller sollten folgende Punkte im Gedächtnis bleiben: Gute Reports sind einfach und übersichtlich. Vor allem in Sachen Farben gilt hier: Weniger ist mehr. Zudem sollte auf die Skalierung geachtet werden. Manche Geschäftsbereiche wählen hier eine besonders „schöne“, aber manchmal nicht sehr sachgerechte Darstellung. Doch die Vergleichbarkeit sollte beim Controlling immer im Vordergrund stehen.

11

Die Leistungen von pmOne rund um Finanzreports mit Zebra BI

Power BI & Zebra BI IBCS-konform bei pmOne

Unser Ziel bei pmOne ist es, dass Sie mit Zebra BI die Botschaften des Controllings stark und verständlich rüberbringen. Das bedeutet vor allem, die Inhalte so aufzubereiten, dass anschließend nicht über Zahlen, sondern über Zusammenhänge und Ursachen gesprochen wird.

Wir unterstützen unsere Kunden mit entsprechenden Workshops bei der Konzeption, aber auch bei der tatsächlichen Umsetzung mit Power BI & Zebra BI auf Basis der International Business Communication Standards (IBCS).

Wir haben mit dem Einsatz von Zebra BI sehr gute Erfahrungen gemacht. Dabei können wir mit unserem Controlling-Know-how bei der konkreten Ausgestaltung von Reports auch deutlich über das Technische hinaus unterstützen. Das gilt zum Beispiel, wenn es darum geht, Frühwarnindikatoren für das jeweilige Business zu identifizieren.

Ihr Ansprechpartner

Sprechen Sie mich gerne an.

Heimo Teubenbacher 400×400

Heimo Teubenbacher

Corporate Performance Management

pmOne GmbH
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien

 heimo.teubenbacher@pmOne.com

 +43 676 83852390

Csm Michael Tenner 992ec0e618

Michael Tenner

Business Development Manager Data Visualization

pmOne AG
Im Mediapark 6A
50670 Köln

 Michael.Tenner@pmOne.com

 +49 151 53850867

Einwilligung*

Passende Lösungen zum Thema

Corporate Performance Management

Transparente Unternehmensprozesse sind der Dreh- und Angelpunkt für eine effektive Unternehmenssteuerung. Wir sorgen mit unseren Lösungen dafür, dass sich Ihr Finanzbereich auf einen "single Point of Truth" verlassen kann. So sind Ihre Unternehmensbereiche sinnvoll vernetzt und manuelle Interaktionen auf ein Minimum reduziert.

Modern BI

Mit unseren Lösungen für Modern BI behalten Sie den Überblick über alles, was im Unternehmen passiert - und können fundierte Entscheidungen treffen: Die Produktion lässt sich KPI-orientiert steuern, Marketing&Sales verstehen ihre Kunden und Märkte, Einkauf&Logistik haben Einblick in die gesamte Wertschöpfungskette und Contolling & Finance erhalten alle Informationen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Power BI im Controlling

Power BI ist im Controlling weit verbreitet. Allerdings gilt das auch für den visuellen Wildwuchs der Reports. Um Power BI im Controlling effizient und aussagekräftig zu nutzen, bedarf es hoher Systematik sowie der passenden Custom Visuals und Add-Ons. Wir stellen ihr Reporting auf den Prüfstand und machen konkrete Vorschläge für Entwicklungspotenziale.

Webseminare zum Thema

Predictive Analytics Methoden
29. März 2023 - 30. März 2023 | 9:00 - 17:00

Predictive Analytics: Methoden – Verfahren – Anwendungen Seminar

3
Mit Modernen Werkzeugen Aufgaben Automatisieren
23. März 2023 - 24. März 2023 | 9:00 - 17:00

Digitale Transformation im Controlling Seminar

3
Demand Forecasting Seminar
23. November 2022 - 24. November 2022 | 9:00 - 17:00

Digitale Transformation im Controlling Seminar

3
Demand Forecasting Seminar
17. November 2022 - 18. November 2022 | 9:00 - 12:30

Planung und Prognose in Excel & Python Seminar

3

Trainings zum Thema

Predictive Analytics Methoden
29. März 2023 - 30. März 2023 | 9:00 - 17:00

Predictive Analytics: Methoden – Verfahren – Anwendungen Seminar

3
Mit Modernen Werkzeugen Aufgaben Automatisieren
23. März 2023 - 24. März 2023 | 9:00 - 17:00

Digitale Transformation im Controlling Seminar

3
Customer Analytics Seminar
13. Dezember 2022 - 14. Dezember 2022 | 9:00 - 12:30

Kundensegmentierung in Excel & Python Seminar

3
Demand Forecasting Seminar
23. November 2022 - 24. November 2022 | 9:00 - 17:00

Digitale Transformation im Controlling Seminar

3

Whitepaper

XLCubed-10-Gründe-dafür!
3

Weitere News zum Thema

Blog-Cash-Flow-King-Finance-4.0
3
Blog Portal COVID 19 Information
3
Vorteile Cloud Im Vergleich On Premise
3
Analytics Platform
3
Menü