Business Intelligence

Definition von Business Intelligence

Unter dem Begriff Business Intelligence werden Arbeitsweisen und Anwendungen zusammengefasst, die aus verfügbaren Unternehmensdaten geschäftsrelevante Informationen gewinnen. Erstmalig taucht dieser Begriff in dem 1958 veröffentlichten Beitrag  „A Business Intelligence System“ von Hans Peter Luhn auf. Etabliert und geprägt hat den Ausdruck Business Intelligence (BI) dann in den frühen 1990er Jahren die Gartner Group.


Ziel eines unternehmensweiten BI Konzepts ist es, sich durch die Verzahnung unterschiedlicher Daten einen besseren Überblick über alle Bereiche im Unternehmen und die zugrunde liegenden Zusammenhänge zu verschaffen, Unternehmensprozesse zu steuern und zu kontrollieren und betriebswirtschaftliche Rückschlüsse zu ziehen. Zu diesem Zweck werden relevante Daten gesammelt, aggregiert, ausgewertet und dargestellt. So aufbereitet, dienen sie als fundierte Grundlage für strategische und operative Entscheidungen.

 

Als Microsoft-Partner setzt pmOne seit jeher auf die Datenbanktechnologie des Microsoft SQL Server, um Business-Intelligence-Lösungen zu implementieren. 

Mehr zu Microsoft Business Intelligence

Um den immer größer werdenden Datenmengen Herr zu werden, haben sich in den vergangenen Jahren IT-gestützte BI Systeme in den Unternehmen durchgesetzt. Klassische Einsatzgebiete sind vor allem die Unternehmensbereiche Finanzen und Controlling. Dort erhalten Anwender einen Mehrwert, indem vorhandene operative Unternehmensdaten durch Planung, Analyse, Reporting mit grafischer Aufbereitung und Prognosen zu strategisch relevanten Informationen veredelt werden.

Vorteile von Business Intelligence

Mit einem weitgehend automatisierten Informationsmanagement verbessert sich die Reaktionsfähigkeit des Managements. In Zeiten komplexer und dynamischer Märkte gehen mit einem Informationsvorsprung zudem auch Wettbewerbsvorteile einher.

Die Datenbasis einer BI-Lösung kann in einem Data Warehouse oder als Data Mart vorliegen. Neben relevanten Daten aus verschiedenen Unternehmensbereichen ist es auch möglich, externe Informationen heranzuziehen. Mit Hilfe von OLAP-Technologien (Online Analytical Processing) werden Daten strukturiert aufbereitet und in mehrdimensionalen Datenwürfeln zusammengefasst. Durch diese Art der Darstellung lassen sich Zusammenhänge im Bereich Business Intelligence besser erkennen.

Von zentraler Stelle aus können die gewonnenen Informationen über eine einheitliche Oberfläche, häufig als Dashboard bezeichnet, zur Verfügung gestellt werden. Über ein solches (webbasiertes) Portal ist es darüber hinaus möglich, einem breiten Anwenderkreis geeignete Instrumente zur Datenanalyse an die Hand zu geben, die es erlauben, Geschäftsprozesse zu optimieren, Informationen aufzubereiten und unternehmensweit zu publizieren.

Sie wollen auch unstrukturierte und Streaming-Daten zu Analysen heranziehen? Kein Problem – die webbasierte End-to-End-Lösung von Datameer vereint die Vorteile von Hadoop und ermöglicht Ihnen den Einstieg in die Big Data Analytics-Welt

Mehr erfahren über Datameer

Arbeitsschritte zu Business Intelligence

Prozessual betrachtet werden mit Business Intelligence Anwendungen also Rohdaten strukturiert, Informationen analysiert und zu strategischen Daten aufbereitet. Die Arbeitsschritte im Einzelnen:

  • Daten werden aus den Basissystemen extrahiert und eingelesen
  • für ein Data Warehouse werden Daten aus unterschiedlichen Quellen in einer Datenbank zusammengefasst und gespeichert, um sie danach zielgerecht aufbereiten zu können
  • Analyse der Daten
  • Aufbereitung der Ergebnisse in Form von Berichten (Reporting), ausgerichtet an den Informationsbedürfnissen der Anwender
  • Rückführung der Ergebnisse in operative Prozesse

Business Intelligence ist unser Business

Die 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der pmOne AG entwickeln und implementieren Business Intelligence Lösungen in den Bereichen Planung, Reporting, Analyse und Prognose. Unsere BI-Lösungen werden den spezifischen Informationsbedürfnissen verschiedener Entscheidungsträger im Unternehmen angepasst – insbesondere Geschäftsleitung, Finanzen und Controlling – und ermöglichen neben betriebswirtschaftlichen Analysen auch Geschäftssimulationen, Planung und Konsolidierung. Das Leistungsspektrum umfasst Produkte (eigene und fremde) sowie umfangreiche Consulting-Dienstleistungen, um BI-Lösungen zu implementieren, zu betreiben und auszubauen.

cMORE hilft Anwendern, schneller Lösungen für Business Intelligence (BI) und Big Data aufzubauen, zu erweitern und effizient zu betreiben. Die von pmOne entwickelten, effizienten Werkzeuge nutzen die Software-Infrastruktur von Microsoft und SAP

Los geht`s

Wir steigern die Wettbewerbsfähigkeit unserer mehr als 500 Kunden. Dabei setzen wir bevorzugt die technologischen Plattformen von Microsoft und SAP ein, ergänzt um unsere eigenentwickelte Software cMORE.

Wir unterstützen Sie gerne...

Business Intelligence
Webinare Lösungen Kontakt