on on
Blog

Beste (Cloud-)Aussichten: Reporting-Architektur der Zukunft für Sunparadise

Von Balkonverglasungen über Fenster und Türen bis hin zu Wintergärten und kompletten Fassaden: Die Sunparadise Group AG mit Hauptsitz in Liechtenstein entwickelt, produziert und vertreibt als eines der führenden Unternehmen für Aluminiumsysteme seine Produkte seit über 35 Jahren sehr erfolgreich an Standorten in ganz Europa. Im Jahr 2020 war es an der Zeit, das Reporting auf ein neues Level zu heben. pmOne erhielt den Auftrag, das organisch ebenfalls über viele Jahre gewachsene On-Premises-Altsystem mit einer Cloud-basierten und neu strukturierten Lösung auf Basis von Microsoft Azure und Microsoft Power BI abzulösen. Wie sich zeigen sollte: inhaltlich und architektonisch eine echte Herausforderung – die jedoch im Ergebnis die Erwartungen sogar übertrafen.
data-science_mobility-logo
Cloudbasierter Single-Point-of-Truth für das Reporting
Flexible und bedarfsgerechte Datenanalysen
Gesteigerte Performance und Wegfall manueller Prozesse

Das sagen unsere Kunden...

Cloud-basiertes Reporting als Gamechanger
Anführungsstriche 02

Das neue Reporting ist für uns ein Gamechanger. Sowohl die Effizient als auch die Einblicke in unsere Unternehmensprozesse konnten wir erheblich optimieren. Wir freuen uns auf die nächsten erfolgreichen Schritte mit pmOne.

Michael Biedermann

CIO | Sunparadise Group AG

Anführungsstriche-01

Herausforderung

Prozesse und Altsysteme durchdringen
Sunparadise hat IFS als ERP-System im Einsatz und nutzte für das Reporting eine selbstentwickelte Excellösung. Diese war im Laufe der Jahre äußerst komplex geworden. Das Ergebnis: Ladezeiten pro Aufruf von rund 20 Minuten, viele manuelle Zwischenschritt e und keine Versionssicherheit. Zudem konnte die Excel-Datei – trotz der enormen Ausmaße – auf viele wichtige Fragen keine Antwort geben. So waren zwar Einzelbetrachtungen aus Kunden- oder Produktsicht möglich, jedoch beispielsweise keine freie Kombination der beiden Informationen. Auch ließen sich zeitliche Verläufe nicht ermitteln oder gar automatisch visualisieren.

Lösung

Schritt für Schritt zur Wunsch-Architektur
Zunächst galt es die Ausgangslage und Ziele gemeinsam zu ermitteln: Welche Daten(quellen) liegen vor? Welche Anforderungen werden jetzt und in Zukunft an das Reporting gestellt? Wo sind die aktuellen Pain Points? Dabei bestand die größte Herausforderung darin, die in Excel realisierte Datentransformation und Datenauswertung (auch inhaltlich) soweit zu verstehen, dass sie sich im DWH speichern und in Power BI entsprechend nachbilden und erweitern ließ. Hier bewährte sich die doppelte Expertise von Harald Ackermann, dem Architektur-Verantwortlichen bei pmOne: Er brachte sowohl sein technisches als auch sein betriebswirtschaftliches Wissen mit ein.

Ergebnis

Vollständige Transparenz über die konzernweiten Geschäftsprozesse

Der augenscheinlichste Vorteil der Umsetzung in Microsoft Azure und Power BI gegenüber Excel: alle Reports stehen ad hoc, also ohne Wartezeit, gruppenweit zur Verfügung. Zudem entfallen zahlreiche manuelle Zwischenschritte. Noch stärker aber wiegen die Vorteile, die sich inhaltlich durch die neue Lösung ergeben: Ab sofort ist es Sunparadise möglich, den Daten Antworten auf völlig neue Fragen und mit zeitlichem Verlauf zu entlocken, etwa: Welcher Kunde hat welche Produkte in einem bestimmten Zeitraum gekauft und wie hoch ist der Deckungsbeitrag? Zudem gibt es nun einen zuverlässigen Single-Point-of-Truth anstatt einer Excel-basierten Versionsvielfalt. Darüber hinaus ließen sich im Zuge der Umsetzung auch bis dato unentdeckte Unschärfen der Excel-Datei ausbessern, etwa eine Inkonsistenz bei der n:n Währungsumrechnung. Nach dem Go-live im März 2021 wurde die Lösung Schritt für Schritt um Funktionen erweitert, etwa zur Einbindung des Ordermanagements und von zusätzlichen Stammdaten für geografische Visualisierungen. Zukünftig soll die Reise auch in Richtung AI gehen. So arbeitet pmOne aktuell beispielsweise am Thema Demand-Forecasting-Lösung.

Ihr Ansprechpartner

Sprechen Sie mich gerne an.

Harald Ackermann

Senior Consultant CPM

pmOne Schweiz GmbH
Hardturmstrasse 135
8005 Zürich

 kontakt-bi@pmone.com

 +41 44 51531-00

*“ zeigt erforderliche Felder an

Die mit *-markierten Felder sind Pflichtfelder
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Passende Lösungen zum Thema

Data Warehouse

Wir geben Ihnen individuelle Empfehlungen und Konzepte an die Hand, wie Sie Ihr Data Warehouse effizient und kostenreduziert im Unternehmen nutzen. Denn nur wenn Sie wissen, wo Daten entstehen, können Sie die Datenqualität gewährleisten und zielgerichtet mit Ihren Daten arbeiten.

Modern BI

Mit unseren Lösungen für Modern BI behalten Sie den Überblick über alles, was im Unternehmen passiert - und können fundierte Entscheidungen treffen: Die Produktion lässt sich KPI-orientiert steuern, Marketing&Sales verstehen ihre Kunden und Märkte, Einkauf&Logistik haben Einblick in die gesamte Wertschöpfungskette und Contolling & Finance erhalten alle Informationen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Webseminare zum Thema

27. Februar 2024 | 10:00 - 11:00

BEPS Pillar II in der Praxis

3
ESG Geht Auch Pragmatisch | Key Visual | grünes Windrad
23. Januar 2024 | 10:00 - 11:00

Video: ESG geht auch pragmatisch

3
12. Dezember 2023 | 10:00 - 11:00

Video: Power BI on CCH® Tagetik

3

Trainings zum Thema

Menü